The Band

Rahel Marley
Jvana Huber
Cathrin Marty
Thomas Salzmann

Who we were...

HighWell - Eine Rockband aus der Region Aarau. In über 15 Jahren Bandgeschichte geschah so einiges:

 

Es waren einmal... ein paar Hobbymusiker, die weder Zeit noch Geld für ihr Hobby hatten und nicht einmal die Ambition, sich einen Bandnamen auszudenken. Sie trafen sich hin und wieder in einem dunklen Kellerloch in Aarau zu dem, was sie "Bandprobe" nannten, wobei die Musik an vielen Tagen eher auf der Strecke blieb. Es muss so um das Jahr 2004 gewesen sein, so ganz sicher ist man sich heute nicht mehr.

 

Lange blieb die Öffentlichkeit vor ihnen verschont. Als dann doch einmal ein kleiner Gastauftritt anstand, musste noch schnell ein Bandname her - irgendwie mussten sie ja angekündigt werden. Und nein, "HighWell" hat keine tiefere Bedeutung, sondern entstand aus dem regelmässigen Versprecher beim Titel einer ihrer Lieblingssongs "Highway To Hell" von AC/DC.

 

Jahrelang war die Band der Meinung, dass Songwriting und Auftritte nicht ihr Ding seien. Ungefähr im Herbst 2011 entstanden die ersten eigenen Songs und kurz darauf gingen sehr überraschend und rein zufällig gleich mehrere Anfragen für kleinere Auftritte ein. Nun wurde die Band vom Fieber (und zwar nicht nur das Lampenfieber) gepackt und sie begannen endlich seriös an ihrer Musik zu arbeiten. 

 

Anfangs 2014 erhielten sie mit Thomas neuen Power an den Drums und nach langer Suche hatten sie im Frühling 2015 mit Francesco dann auch Verstärkung an den 6-Saitern gefunden.

 

Im Juni 2015 konnte HighWell mit ihrer ersten CD "Never Say Never" dank grosser Unterstützung von Techniker Benj Groth einen Meilenstein in der HighWell-Geschichte schreiben und im März 2020 folgte mit "Left Behind" das zweite Album. 

 

Die Zeiten ändern sich, die Prioritäten auch, und so kam es, dass die CD-Taufe auch gleichzeitig das Abschiedskonzert der Band war, ganz nach dem Motto "aufhören, wenn's am schönsten ist".

 

Es war eine tolle Zeit, vielen Dank!



Die HighWell Crew

 

 

Benj Groth unterstützte uns seit unserem ersten Gig als Roadie, Tontechniker und mittlerweile auch als Produzent. Er stand HighWell immer mit Rat und Tat zur Seite. Zusammen mit Jvana hat er in ihrem Daheim ein Tonstudio eingerichtet und hat sich nach seiner Ausbildung zum Audio Engineer selbständig gemacht mit Groth Recordings.

 

 

 

 

Patrick Gisi ist unser Herrscher über die Lichter und Flammen. In seiner Gegenwart bleibt keine Bühne dunkel. Aber auch neben dem Lichtpult war er für HighWell immer Feuer und Flamme und unterstützte uns in allen Belangen.